Aktmodel

Aktmodel werden kann jeder! Denn im Gegensatz zu einem Laufstegmodel muss ein Aktmodel keine Idealmaße besitzen oder einen besonders athletischen Körperbau haben. Bei der Aktfotografie geht es in erster Linie um die Darstellung des nackten menschlichen Körpers. Insofern ist jeder Körper dazu geeignet, es kommt lediglich auf das Thema des Shootings an.

Posen eines Aktmodels

Posen eines Aktmodels

Da das Aktmodeln kein professioneller Beruf ist, benötigt man keine besonderen Vorkenntnisse. Erfahrungen sind immer gut, doch auch Laien wird die Chance zum Aktmodeln nicht verwehrt. Speziell aufs Aktmodeln eingestellte Agenturen sind eine Seltenheit. Bei einigen Modelagenturen gibt es aber auch die Möglichkeit sich mit der Sedcard zusätzlich fürs Aktmodeln zu bewerben.

Zu empfehlen ist die Suche auf dem Jobmarkt. Im Internet lassen sich viele Angebote von Fotografen, Künstlern und manchmal auch TV-Sendern finden, die nach neuen Aktmodels fahnden. Dort kann der Interessierte ein Profil ansehen und überprüfen, ob ihm das Angebot passt. Generell wird auch die Gage angegeben, die nach der Arbeit ausgezahlt wird.

Hast Du etwas Passendes entdeckt, kannst Du Dich unter den Kontaktdaten des Auftraggebers bewerben und hoffen, dass man sich für Dich entscheidet. Eine Garantie dafür gibt es leider nicht. Doch wenn Du nicht aufgibst, kommst Du sicherlich zum erwünschten Ziel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *