Akt-Fotoshooting

Ein Akt-Fotoshooting ist ein interessantes Erlebnis für jedes Model. Bei einem solchen Fotoshooting geht es nicht um die altbekannte Portraitfotografie oder die Vorstellung eines Outfits, sondern um das Model selbst und seinen Körper. Das Aktfoto ist daher immer etwas sehr Persönliches, fast schon Intimes. Damit das Aktshooting gelingt, sollten gerade unerfahrene Models vorher erfahren, was der Aktfotograf erwartet.

Beim Akt-Fotoshooting einfach man selbst sein

Die Aktfotografie stellt den Menschen so dar, wie er ist, und das umfasst auch seine individuelle Persönlichkeit. Deshalb sollte man sich beim Fotoshooting noch mehr als sonst so geben, wie man im Innersten wirklich ist.

Dezente Erotik von Aktfotografie

Dezente Erotik von Aktfotografie

Der Aktfotograf macht natürlich Vorgaben dazu, was die Fotos aussagen sollen, und daran hält man sich wie bei jedem anderen Shooting. Allerdings wurde man als Model ausgesucht, da man als Mensch die richtige Ausstrahlung für das Projekt hat, und diese sollte man spielen lassen. Erfahrenen Models wird das leichter fallen als Amateuren und Anfängern, doch mit etwas vorheriger Übung, vielleicht vor dem heimischen Spiegel, erkennt man rasch, wie man wirkt.

Als Aktmodel das Schamgefühl überwinden

Die wenigsten Menschen fühlen sich nackt vor einem anderen wohl. Auch Models haben Unsicherheiten und bekommen mulmige Gefühle dabei, sich dem Aktfotografen völlig entblößt zu zeigen. Um das natürliche Schamgefühl zu überwinden, sollte man sich allerdings immer wieder daran erinnern, dass man mit einem professionellen Künstler arbeitet. Natürlich sieht er selbst das Sexuelle in seiner Arbeit, doch er ist nicht zum eigenen Lustgewinn darauf fixiert, sondern sieht es durch die Augen eines Künstlers. Und wie bei jedem anderen Fotoshooting aus werden kleine Schönheitsfehler nachträglich ausgebessert, sodass man im Nachhinein doch noch perfekt aussieht.

Auf das Aktprojekt einlassen

Models müssen sich bei jedem Fotoshooting ins Setting und in die Aussage hineinversetzen und mitspielen. Die gleichen Anforderungen gelten bei der Aktfotografie. Ein gelungenes Aktfoto kann nur entstehen, wenn sich das Model dazu bereiterklärt, mit der Szenerie zu verschmelzen und sie komplett zu machen. Die Nacktheit ist dabei nur ein Stilmittel, an dem man sich bei der Arbeit nicht stören lassen sollte, denn das Ziel der Arbeit sollte nach wie vor ihr Gesamteindruck und die künstlerische Note und Botschaft bleiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *