Aktfotos

Aktfotos sind schöne und erotische Fotos von Menschen, die keine Kleidung tragen und deren Nacktheit entweder zu sehen oder teilweise durch die künstlerische Komposition von Requisiten verdeckt ist (Halbaktfotos im eigentlichen Sinne).

Was macht die Aktfotografie so schön und so faszinierend?

Zunächst einmal ist festzustellen, dass die Darstellung von nackten Menschen beinah so alt ist wie die Menschheit selbst. Schon in antiken Kulturen wie Sumer gab es Darstellungen von Nacktheit – eigentlich kamen sie nur im Mittelalter nicht vor.
Aktfotos dienen vor allem als schöne Erinnerung, entweder für sich selbst oder für den Partner/die Partnerin. Oftmals werden Aktfotos des Partners oder der Partnerin in Form eines großen, gerahmten Bildes im gemeinsamen oder eigenen Schlafzimmer positioniert – und immer öfter wird dem Partner/der Partnerin auch ein ganzer Kalender mit (Halb-)Aktfotos geschenkt, so dass man den Partner selbst in dessen Abwesenheit betrachten kann. Dies ist ein tolles, individuelles Geschenk und zeugt von großer Zuneigung und Vertrauen.

Viele Menschen behalten aber auch zumindest ein Exemplar ihrer Aktfotos bei sich, um sich an eine Zeit ihres Lebens zu erinnern, als es ihnen gut ging und ihr Körper noch stark, gesund und schlank war – oder um sich daran zu erfreuen, dass er es immer noch ist. Zusätzlich werden mit einem solchen Bild natürlich auch noch Erinnerungen an die Zeit verbunden, in der es aufgenommen wurde – beispielsweise Erinnerungen an den damaligen Partner, an den Job oder an ein wichtiges Lebensereignis, das zu dieser Zeit geschah.

Wer macht Aktfotos?

Die meisten Aktfotos werden durch professionelle Fotografen angefertigt, weil diese einfach die meiste Erfahrung mit der künstlerischen Komposition der Szene, mit dem Spiel von Licht und Schatten usw. haben und wissen, wie man die Schönheit des Models am besten zur Geltung bringt. Es gibt auch Fotografen, die sich auf Aktfotografie spezialisiert haben und noch besser als unspezialisierte Fotografen wissen, worauf zu achten ist, damit Aktfotos ein richtiges Stück Kunst und Ästhetik sind. Sie wissen auch gut mit den Frauen und Männern zu kommunizieren, die sich nackt ablichten lassen, denn für diese ist es oft eine Überwindung, (halb-)nackt vor die Linse einer Kamera zu treten. Spezialisierte Aktfotografen können ihnen sehr schnell die Scheu nehmen und für natürliche, ungezwungene Aufnahmen sorgen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *